an online Instagram web viewer

#bundesfreiwilligendienst medias

Photos

Seminartag 4 - Heute gab es nach Warm Up, Morgenrunde und Kooperationsspiele stand die Einsatzstellenreflexion auf dem Plan. Jeder erzählte noch einmal kurz, was er wo seit wann macht und wie es ihm gefällt. Außerdem sollten wir auf einem "Block-Tree" mit verschiedenen gezeichneten Menschen auf und an einem Baum, eine Figur aussuchen, als die wir uns in unserer Einsatzstelle sehen. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt, immer die zusammen, die auch ähnliche Einsatzstellen haben. Wir haben eine Blume auf eine Flipchart gemalt. Auf die Wurzeln haben wir geschrieben, warum wir einen BFD machen. Auf die Blüte haben wir geschrieben, was wir "Krankenhaus-BFDler" an Tätigkeiten gemein haben. Auf die Blätter dann die Unterschiede. Zum Beispiel habe ich als einzige mit unheilbar kranken und dadurch auch viel mit Angehörigen, Toten und der Pathologie zu tun. Andere helfen gar nicht auf anderen Stationen aus oder haben zum Beispiel schon einmal reanimiert. Über der Blume flog eine Biene, die für unser Umfeld stand. Bei allen wurde geschrieben, dass das Umfeld sie unterstützt und stolz ist, aber auch, dass sie finden, dass wir ausgenutzt werden, zu schlecht bezahlt werden und einen stressigen Job mit anstrengenden Arbeitszeiten haben. Wir lieben unser BFD aber alle! Und dann hab ich doch tatsächlich durch Zufall heute festgestellt, dass ein Seminarteilnehmer mit mir am 1.4. die Ausbildung anfängt!
Seminartag 4 - Heute gab es nach Warm Up, Morgenrunde und Kooperationsspiele stand die Einsatzstellenreflexion auf dem Plan. Jeder erzählte noch einmal kurz, was er wo seit wann macht und wie es ihm gefällt. Außerdem sollten wir auf einem "Block-Tree" mit verschiedenen gezeichneten Menschen auf und an einem Baum, eine Figur aussuchen, als die wir uns in unserer Einsatzstelle sehen. Danach wurden wir in Gruppen eingeteilt, immer die zusammen, die auch ähnliche Einsatzstellen haben. Wir haben eine Blume auf eine Flipchart gemalt. Auf die Wurzeln haben wir geschrieben, warum wir einen BFD machen. Auf die Blüte haben wir geschrieben, was wir "Krankenhaus-BFDler" an Tätigkeiten gemein haben. Auf die Blätter dann die Unterschiede. Zum Beispiel habe ich als einzige mit unheilbar kranken und dadurch auch viel mit Angehörigen, Toten und der Pathologie zu tun. Andere helfen gar nicht auf anderen Stationen aus oder haben zum Beispiel schon einmal reanimiert. Über der Blume flog eine Biene, die für unser Umfeld stand. Bei allen wurde geschrieben, dass das Umfeld sie unterstützt und stolz ist, aber auch, dass sie finden, dass wir ausgenutzt werden, zu schlecht bezahlt werden und einen stressigen Job mit anstrengenden Arbeitszeiten haben. Wir lieben unser BFD aber alle! Und dann hab ich doch tatsächlich durch Zufall heute festgestellt, dass ein Seminarteilnehmer mit mir am 1.4. die Ausbildung anfängt!
✨Frage: Habt ihr im Krankenhaus eigentlich soetwas wie ein Lieblings-Desinfektionsmittel? ✨
Nachdem ich nun so halbwegs im Klinikalltag angekommen bin, will ich ein wenig mehr mal drüber quatschen - ergo wenn euch was interessiert oder ihr Fragen habt, dann immer her damit, ich freu mich wirklich über Rückmeldung! ❤️
Beginnen wollte ich heute mal mit einer Grundsäule der Medizin - die Hygiene. Da das komplette Thema aber den Rahmen sprengen würde, gibts erst mal was zum Thema Händedesinfektion (Teil 1). ☺️
Zu erwähnen, dass wir unbewusst mit den Händen täglich hunderte von Oberflächen berühren, sollte ich ja nicht müssen. Aus ständig berührten Oberflächen in der Klinik werden schnell potenzielle Brutplätze für Keime. Wir als Pflege sind besonders als Überträger von Keimen gefährdet, schließlich kommen wir mit allem in Kontakt - Patienten, Urinbeutel, Wunden... Auch wenn wir meistens Handschuhe tragen, dürfen die nicht das Händedesinfizieren ersetzen (und umgekehrt!).
Die Desinfektion ist hier das A und O, denn es tötet Keime ab. Die Häufigkeit davon ist dabei aber nachrangig, sondern auf den richtigen Zeitpunkt sollte geachtet werden. Am besten ihr orientiert euch an folgenden Punkten:
1. Unmittelbar vor dem Patientenkontakt (ohne Türklinke dazwischen!)
2. Unmittelbar vor aseptischen (keimfreien) Tätigkeiten
3. Nach Kontakt mit potenziell infektiösen Material
4. Nach Patientenkontakt
5. Nach Kontakt mit Patientenoberflächen (zb. Bett)
Diese Indiktoren wurden von der Aktion Saubere Hände aufgestellt und ihr könnt darüber mit einer einfachen Google-Suche mehr erfahren.
Da das Ganze nicht nur dem Patientenschutz dient, sondern auch eurer Gesundheit, steht es euch frei die Punkte situationsgegeben (zb. vor eurer Pause) zu ergänzen. Apropos Pause - davor & vor Dienstende am besten gründliches Händewaschen! 🙌🏼🙆🏼
Mein Pro-Tipp: Habt für den Notfall einfach immer selber noch einen kleinen Sanitizer in der Kasak-Tasche! Schaden kann es ja nicht...
Da ich kein Experte bin, gilt wie immer: Verbessert mich gerne! Bei Fragen könnt ihr euch auch immer an mich wenden & ansonsten vergesst nicht zu sagen, was euch so am Krankenhaus / am FSJ interessieren würde.🤓😊
✨Frage: Habt ihr im Krankenhaus eigentlich soetwas wie ein Lieblings-Desinfektionsmittel? ✨ Nachdem ich nun so halbwegs im Klinikalltag angekommen bin, will ich ein wenig mehr mal drüber quatschen - ergo wenn euch was interessiert oder ihr Fragen habt, dann immer her damit, ich freu mich wirklich über Rückmeldung! ❤️ Beginnen wollte ich heute mal mit einer Grundsäule der Medizin - die Hygiene. Da das komplette Thema aber den Rahmen sprengen würde, gibts erst mal was zum Thema Händedesinfektion (Teil 1). ☺️ Zu erwähnen, dass wir unbewusst mit den Händen täglich hunderte von Oberflächen berühren, sollte ich ja nicht müssen. Aus ständig berührten Oberflächen in der Klinik werden schnell potenzielle Brutplätze für Keime. Wir als Pflege sind besonders als Überträger von Keimen gefährdet, schließlich kommen wir mit allem in Kontakt - Patienten, Urinbeutel, Wunden... Auch wenn wir meistens Handschuhe tragen, dürfen die nicht das Händedesinfizieren ersetzen (und umgekehrt!). Die Desinfektion ist hier das A und O, denn es tötet Keime ab. Die Häufigkeit davon ist dabei aber nachrangig, sondern auf den richtigen Zeitpunkt sollte geachtet werden. Am besten ihr orientiert euch an folgenden Punkten: 1. Unmittelbar vor dem Patientenkontakt (ohne Türklinke dazwischen!) 2. Unmittelbar vor aseptischen (keimfreien) Tätigkeiten 3. Nach Kontakt mit potenziell infektiösen Material 4. Nach Patientenkontakt 5. Nach Kontakt mit Patientenoberflächen (zb. Bett) Diese Indiktoren wurden von der Aktion Saubere Hände aufgestellt und ihr könnt darüber mit einer einfachen Google-Suche mehr erfahren. Da das Ganze nicht nur dem Patientenschutz dient, sondern auch eurer Gesundheit, steht es euch frei die Punkte situationsgegeben (zb. vor eurer Pause) zu ergänzen. Apropos Pause - davor & vor Dienstende am besten gründliches Händewaschen! 🙌🏼🙆🏼 Mein Pro-Tipp: Habt für den Notfall einfach immer selber noch einen kleinen Sanitizer in der Kasak-Tasche! Schaden kann es ja nicht... Da ich kein Experte bin, gilt wie immer: Verbessert mich gerne! Bei Fragen könnt ihr euch auch immer an mich wenden & ansonsten vergesst nicht zu sagen, was euch so am Krankenhaus / am FSJ interessieren würde.🤓😊
Abschaffung der GEZ-GEBÜHREN für alle Freiwilligen!! Heute sammelt der Landesarbeitskreis der Freiwilligendienste in NRW alle gesammelten Unterschriften für die Petition. 
Wir als Diakonisches Jahr geben auch einen dicken Stapel mit Unterschriftenlisten ab 💪👍. #diakonischesjahrwestfalen #freiwilligendienst #fsj #bfd #fsjnrw #bfdnrw #evjugend #afj #fsjseminar #bundesfreiwilligendienst #freiwilligessozialesjahr #freiwillig
Das Diakonische Jahr ist immer unterwegs. 
Unsere Beutel sind grade auf dem Weg nach Florida, Bangkok und Düsseldorf. 
Wo sind sie noch?
Postet doch ein Bild und verlinkt uns😀. #diakonischesjahrwestfalen #freiwilligendienst #fsj #bfd #fsjnrw #bfdnrw #evjugend #afj #fsjseminar #bundesfreiwilligendienst #freiwilligessozialesjahr #freiwillig #bfdseminar #djbeutel
Seminartag 3 - Heute war ein schöner Tag. In unserem Morgenkreis sollten wir sagen, in welcher Serie wir mitspielen wollen würden. Dexter. Total cool! Bin ich merkwürdig, weil ich fast jede Serie gesehen habe, die genannt wurde (bei fast 30 Leuten)? Ich bin halt sehr interessiert, sagen wir es so! Nachmittags haben wir eine Stadtrallye gemacht und haben die schöne Altstadt kennengelernt und hatten witzige Aufgaben. Außerdem standen auch die Rechte und Pflichten im BFD auf dem Programm. Das haben unsere Teamer aber richtig gut verpackt! Wir haben Gruppen gebildet und dann 1, 2 oder 3 gespielt. Kennt ihr das noch? Wir bekamen Fragen zu Themen wie Haftung, Kündigung und Jugendschutzgesetz. Es gab drei Antwortmöglichkeiten und wir liefen umher und blieben dann auf einem Feld stehen. Und ob es wirklich richtig war, sahen wir, wenn das Licht anging! Im wahrsten Sinne des Wortes. Außerdem haben wir seeeehr viel Schokolade und Duschzeug gekauft. Angebote ahoi! Jetzt, nach einem schönen Spieleabend, sitzen wir im Zimmer und reden über unsere Arbeit und Zukunft! Schön zu hören, was die anderen machen und vorhaben!
Seminartag 3 - Heute war ein schöner Tag. In unserem Morgenkreis sollten wir sagen, in welcher Serie wir mitspielen wollen würden. Dexter. Total cool! Bin ich merkwürdig, weil ich fast jede Serie gesehen habe, die genannt wurde (bei fast 30 Leuten)? Ich bin halt sehr interessiert, sagen wir es so! Nachmittags haben wir eine Stadtrallye gemacht und haben die schöne Altstadt kennengelernt und hatten witzige Aufgaben. Außerdem standen auch die Rechte und Pflichten im BFD auf dem Programm. Das haben unsere Teamer aber richtig gut verpackt! Wir haben Gruppen gebildet und dann 1, 2 oder 3 gespielt. Kennt ihr das noch? Wir bekamen Fragen zu Themen wie Haftung, Kündigung und Jugendschutzgesetz. Es gab drei Antwortmöglichkeiten und wir liefen umher und blieben dann auf einem Feld stehen. Und ob es wirklich richtig war, sahen wir, wenn das Licht anging! Im wahrsten Sinne des Wortes. Außerdem haben wir seeeehr viel Schokolade und Duschzeug gekauft. Angebote ahoi! Jetzt, nach einem schönen Spieleabend, sitzen wir im Zimmer und reden über unsere Arbeit und Zukunft! Schön zu hören, was die anderen machen und vorhaben!
Helge und Nina waren gestern in der Südpfalz unterwegs und haben dort einige unserer FSJlerInnen in ihren Einsatzstellen besucht. 
#fsj #freiwilligessozialesjahr #bfd #bundesfreiwilligendienst #saarland #rheinlandpfalz #freiwilligwertvoll
Seminartag 2 - Heute war das Thema "Die Geschichte des DRK". Dazu haben wir einen Comic bekommen, von dem wir in (vorher festgelegten) Gruppen einzelne Seiten darstellen. In meiner Gruppe mussten wir schauspielern, andere mussten ein Gedicht schreiben oder einen Part als Tagesschau darstellen. 
Das Mittag- und auch das Abendessen war echt richtig gut! Dann haben wir Partnerinterviews gemacht, um uns mal wieder besser kennen zu lernen. 
Abends bin ich mit einer tollen Truppe den Berg runter gelaufen, um uns im Supermarkt Süßigkeiten zu kaufen. Rauf haben wir faulen und müden Leute und dann ein Taxi genommen. Jetzt sitzen wir zusammen auf dem Zimmer, reden und essen bestellte Pizza. Schöner Tag, aber freue mich auf daheim!
Seminartag 2 - Heute war das Thema "Die Geschichte des DRK". Dazu haben wir einen Comic bekommen, von dem wir in (vorher festgelegten) Gruppen einzelne Seiten darstellen. In meiner Gruppe mussten wir schauspielern, andere mussten ein Gedicht schreiben oder einen Part als Tagesschau darstellen. Das Mittag- und auch das Abendessen war echt richtig gut! Dann haben wir Partnerinterviews gemacht, um uns mal wieder besser kennen zu lernen. Abends bin ich mit einer tollen Truppe den Berg runter gelaufen, um uns im Supermarkt Süßigkeiten zu kaufen. Rauf haben wir faulen und müden Leute und dann ein Taxi genommen. Jetzt sitzen wir zusammen auf dem Zimmer, reden und essen bestellte Pizza. Schöner Tag, aber freue mich auf daheim!
200 Euro für 120 Stunden Arbeit im Monat. Das ist die Realität für Monika, die einen Bundesfreiwilligendienst macht. Behalten darf sie nur rund 60 Euro - weil sie auch Sozialhilfe bekommt. Für ihren Chef eine Ungerechtigkeit. Die ganze Geschichte gibt's morgen bei exakt, 20:15 Uhr im MDR. #bufdi #bundesfreiwilligendienst #magdeburg #gerechtigkeit #sozialhilfe #behörden #geld #lohn #mdrexakt #exakt #mdrinvestigativ #recherche #mdr
Seminartag 1 - Eine Stunde zu früh am Bahnhof angekommen traf ich direkt eine andere, die zum Seminar fahren wollte. Mit genau diesem Mädchen und 2 anderen, die wir im Bus kennenlernten bin ich auf einem Zimmer. Es ist echt ne coole Truppe. Heute wurden ohne Ende Kennenlernspiele gespielt. Aber alles in allem war es lustig. Morgen geht es um die Geschichte des DRK. Mittwoch steht eine Stadtrallye an und zudem noch das Thema Rechte und Pflichten im BFD. Man darf gespannt sein. Es war ein interessanter, aber anstrengender Tag. Deshalb liegen wir schon alle mit geputzten Zähnen, abgeschminkten müden Augen und Schlafanzügen in unseren Betten und reden miteinander. Vielleicht lese ich gleich noch was. Morgen geht's um 8.15 Uhr mit dem Frühstück weiter.
Seminartag 1 - Eine Stunde zu früh am Bahnhof angekommen traf ich direkt eine andere, die zum Seminar fahren wollte. Mit genau diesem Mädchen und 2 anderen, die wir im Bus kennenlernten bin ich auf einem Zimmer. Es ist echt ne coole Truppe. Heute wurden ohne Ende Kennenlernspiele gespielt. Aber alles in allem war es lustig. Morgen geht es um die Geschichte des DRK. Mittwoch steht eine Stadtrallye an und zudem noch das Thema Rechte und Pflichten im BFD. Man darf gespannt sein. Es war ein interessanter, aber anstrengender Tag. Deshalb liegen wir schon alle mit geputzten Zähnen, abgeschminkten müden Augen und Schlafanzügen in unseren Betten und reden miteinander. Vielleicht lese ich gleich noch was. Morgen geht's um 8.15 Uhr mit dem Frühstück weiter.
Das TorfHaus Team stellt sich vor. 
Das ist Geertje. Geertje ist Musikwissenschaftlerin und macht gerade ihr BFD bei uns. Sie unterstützt uns bei der Bildungsarbeit und der Besucherbetreuung.

#nbztorfhaus #trittsteinindiewildnis #TorfHaus #brocken #fichten #bfd #harz #harzmountains #nationalparkharz #naturerleben #natur #gooutdoor #waldmensch #staywild #erlebnis #wandern #wanderlust #bundesfreiwilligendienst #fteiwillige #nationalpark
Social media is your passion? You love to write grant applications or support projects? You know how to cut a video or have fun to design a flyer? Then join us!

#hopefoundation #bufdi #bundesfreiwilligendienst #wirhelfen #ehrenamt #lebenseinstellung #volunteering #volunteer #socialmedia #fundraising #nilsdarfmit #charity #graphicdesigner #changemaker
Packen fürs Seminar - heute geht es los zu meinem ersten BFD Seminar. Dafür habe ich gestern Abend gepackt. Und mitgenommen habe ich: viele Fragen zum Thema Urlaub, Kündigung und Seminare dank der Ausbildung, Sorgen und Gedanken wie die anderen wohl sein werden, ob ich dort Freunde finden werde, Interesse an dem was wohl gemacht wird. 
Bestimmt hab ich tatsächlich auch irgendwas vergessen einzupacken. Wir werden heute am Hauptbahnhof eingesammelt und fahren alle gemeinsam mit einem Reisebus zu einem Seminarhaus vom @drkfreiwerk! Ich bin gespannt und ein wenig aufgeregt. Noch trinke ich meinen Kaffee und gleich geht's los mit zum Bus zum Hauptbahnhof. 
Ich werde euch dann hier von den Seminartagen berichten! 
Wie waren eure Seminare?
Packen fürs Seminar - heute geht es los zu meinem ersten BFD Seminar. Dafür habe ich gestern Abend gepackt. Und mitgenommen habe ich: viele Fragen zum Thema Urlaub, Kündigung und Seminare dank der Ausbildung, Sorgen und Gedanken wie die anderen wohl sein werden, ob ich dort Freunde finden werde, Interesse an dem was wohl gemacht wird. Bestimmt hab ich tatsächlich auch irgendwas vergessen einzupacken. Wir werden heute am Hauptbahnhof eingesammelt und fahren alle gemeinsam mit einem Reisebus zu einem Seminarhaus vom @drkfreiwerk! Ich bin gespannt und ein wenig aufgeregt. Noch trinke ich meinen Kaffee und gleich geht's los mit zum Bus zum Hauptbahnhof. Ich werde euch dann hier von den Seminartagen berichten! Wie waren eure Seminare?
Wähle einen Beruf, den du liebst und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten...❤ #tierheim #dornbusch #schalksmühle #tierheimdornbusch #tierschutz #animalshelter #animalsheltercat #animallovers #animallove #cat #katze #love #bestjob #bundesfreiwilligendienst #bfd #lovemyjob #happy
Schichtdienst - Ich habe im Moment ein freies Wochenende und das nutze ich aus, indem ich heute Abend mit Freunden ausgehe. Mit Strumpfhose, Rock, schicken Schuhen, Schmuck und Nagellack. Sehr außergewöhnlich in letzter Zeit. Denn wenn ich das Haus zur Arbeit verlasse, trage ich einfach "irgendwas", denn dort angekommen, wechsel ich ja sowieso in meinen Kasack. Und Nagellack zum Beispiel ist gar nicht erlaubt. Aber dank dem freien Wochenende und dem Seminar nächste Woche habe ich mal richtig viel Zeit, Nagellack zu tragen! 
Meine Freunde haben oft Mitleid mit mir und sind enttäuscht, weil ich nur jedes zweite Wochenende Zeit habe. Ich finde das gar nicht schlimm, denn dafür hat man ja auch Ausgleichstage, wenn andere in der Regel arbeiten sind. 
Schichtdienst ist was anstrengendes, definitiv. Und ich glaube, dass ich das nicht mein Leben lang machen möchte. Aber es bringt auch viele Vorteile! Ich habe letztes in einer meiner Stories eine Umfrage gemacht, was ihr lieber macht: Früh oder Spät. Die meisten haben für Früh gestimmt. Die Vorteile beim Frühdienst sind definitiv, dass man nach dem Dienst noch so viel Zeit hat und viel erledigen kann, auch wenn man früh ins Bett muss. Ich lieber allerdings den Spätdienst total! Denn ich bin eh eine Nachteule und habe das Gefühl, dass ich im Spätdienst ausschlafen kann und km Früh nicht. Ich würde mir gerne einmal den Nachtdienst im BFD ansehen. An sich dürfen wir nicht für die Nacht geplant werden, aber ein oder zwei Mal zum Schnuppern ist es okay. Wie kommt ihr mit den Schichtdienst zurecht und was sind eure Probleme oder Vorteile dabei?
Schichtdienst - Ich habe im Moment ein freies Wochenende und das nutze ich aus, indem ich heute Abend mit Freunden ausgehe. Mit Strumpfhose, Rock, schicken Schuhen, Schmuck und Nagellack. Sehr außergewöhnlich in letzter Zeit. Denn wenn ich das Haus zur Arbeit verlasse, trage ich einfach "irgendwas", denn dort angekommen, wechsel ich ja sowieso in meinen Kasack. Und Nagellack zum Beispiel ist gar nicht erlaubt. Aber dank dem freien Wochenende und dem Seminar nächste Woche habe ich mal richtig viel Zeit, Nagellack zu tragen! Meine Freunde haben oft Mitleid mit mir und sind enttäuscht, weil ich nur jedes zweite Wochenende Zeit habe. Ich finde das gar nicht schlimm, denn dafür hat man ja auch Ausgleichstage, wenn andere in der Regel arbeiten sind. Schichtdienst ist was anstrengendes, definitiv. Und ich glaube, dass ich das nicht mein Leben lang machen möchte. Aber es bringt auch viele Vorteile! Ich habe letztes in einer meiner Stories eine Umfrage gemacht, was ihr lieber macht: Früh oder Spät. Die meisten haben für Früh gestimmt. Die Vorteile beim Frühdienst sind definitiv, dass man nach dem Dienst noch so viel Zeit hat und viel erledigen kann, auch wenn man früh ins Bett muss. Ich lieber allerdings den Spätdienst total! Denn ich bin eh eine Nachteule und habe das Gefühl, dass ich im Spätdienst ausschlafen kann und km Früh nicht. Ich würde mir gerne einmal den Nachtdienst im BFD ansehen. An sich dürfen wir nicht für die Nacht geplant werden, aber ein oder zwei Mal zum Schnuppern ist es okay. Wie kommt ihr mit den Schichtdienst zurecht und was sind eure Probleme oder Vorteile dabei?
Wäsche - Im Keller haben wir ein großes Wäschelager mit frischen Bettdecken und Kissen. Dort finden sich auch diese blauen Steckteile. Wenn man an 2 orangefarbenen Knöpfen unter dem Bett zieht, kann man das Bett verlängern und das blaue Ding, umwickelt mit einem Stecklaken, darein legen. Kissen und Bettdecken brauchen wir tatsächlich immer sehr sehr viele, da wir die zum Lagern benutzen. Diese werden den Patienten in den Rücken und unter oder zwischen die Beine gelegt. Dies machen wir bei Patienten, die sich selbst nicht (mehr) bewegen können. Damit vermeiden wir Wunden durch Liegen. Sogenannten Dekubitus. Deshalb fahre ich dann ab und zu mal mit einem großen Wagen runter in den Keller und hole Nachschub für die Station. Ist manchmal schon unheimlich da in den Untiefen des Kellers.
Wäsche - Im Keller haben wir ein großes Wäschelager mit frischen Bettdecken und Kissen. Dort finden sich auch diese blauen Steckteile. Wenn man an 2 orangefarbenen Knöpfen unter dem Bett zieht, kann man das Bett verlängern und das blaue Ding, umwickelt mit einem Stecklaken, darein legen. Kissen und Bettdecken brauchen wir tatsächlich immer sehr sehr viele, da wir die zum Lagern benutzen. Diese werden den Patienten in den Rücken und unter oder zwischen die Beine gelegt. Dies machen wir bei Patienten, die sich selbst nicht (mehr) bewegen können. Damit vermeiden wir Wunden durch Liegen. Sogenannten Dekubitus. Deshalb fahre ich dann ab und zu mal mit einem großen Wagen runter in den Keller und hole Nachschub für die Station. Ist manchmal schon unheimlich da in den Untiefen des Kellers.
Bewerbungsgespräche - Anfang September hatte ich ein Bewerbungsgespräch für die 3-jährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in dem Krankenhaus in dem ich mein BFD mache. Heute hatte ich ein Bewerbungsgespräch in dem anderen großen Krankenhaus in meiner Stadt. Zu allererst: Von beiden habe ich eine Zusage! 
Nachdem ich die erste Zusage hatte, habe ich erst die zweite Bewerbung abgeschickt. Ich wollte wissen, ob ich es schaffen könnte.
Das erste Bewerbungsgespräch ging 5 Minuten. Vorher habe ich Zuhause eine Art Aufsatz geschrieben, warum ich die Ausbildung machen will. Ich wurde gefragt warum ich das Studium abgebrochen habe und auf welcher Station ich arbeite. Vor dem Gespräch heute saß ich in der Bibliothek mit Mitbewerbern und wir alle füllten 3 Seiten aus. Warum man die Ausbildung beginnen will, wir sollten eine Pflegesituation bewerten und was machen wir, wenn wir keinen Platz bekommen. Das Gespräch ging in etwa 20 Minuten. Es war angenehm, lustig, offen und menschlich. Ich habe mich wohl gefühlt. Ich wurde über die Struktur und Inhalte gefragt, was meine Tätigkeiten sind, welche ich mag und nicht mag und auch wieviele Bewerbungen ich geschrieben habe und wo ich lieber hin wollen würde. Da machte es Klick bei mir. Genau da will ich hin. Das sagte ich und begründete ich auch. Da bekam ich die Zusage. Die Schule arbeitet mit 3 Krankenhäusern und ich nannte meinen Favoriten. Dort gibt es nur 7 Plätze! Und alle waren schon vergeben. Ich sagte, dass die anderen beiden Krankenhäuser für mich nicht in Frage kämen (Danke, Öffis). Da bekam ich einfach einen 8. Platz. Mir wurde gesagt, dass das Gespräch eines der besten jemals waren! Sie empfahlen mir auch das duale Studium. Mir wurde gesagt, es war toll mir zuzuhören und sie waren begeistert davon, wie differenziert ich bereits Pflegesituationen einschätzen kann. Ich habe solch eine Lobpreisung bekommen, ich bin immer noch ganz perplex und stolz!
Bewerbungsgespräche - Anfang September hatte ich ein Bewerbungsgespräch für die 3-jährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in dem Krankenhaus in dem ich mein BFD mache. Heute hatte ich ein Bewerbungsgespräch in dem anderen großen Krankenhaus in meiner Stadt. Zu allererst: Von beiden habe ich eine Zusage! Nachdem ich die erste Zusage hatte, habe ich erst die zweite Bewerbung abgeschickt. Ich wollte wissen, ob ich es schaffen könnte. Das erste Bewerbungsgespräch ging 5 Minuten. Vorher habe ich Zuhause eine Art Aufsatz geschrieben, warum ich die Ausbildung machen will. Ich wurde gefragt warum ich das Studium abgebrochen habe und auf welcher Station ich arbeite. Vor dem Gespräch heute saß ich in der Bibliothek mit Mitbewerbern und wir alle füllten 3 Seiten aus. Warum man die Ausbildung beginnen will, wir sollten eine Pflegesituation bewerten und was machen wir, wenn wir keinen Platz bekommen. Das Gespräch ging in etwa 20 Minuten. Es war angenehm, lustig, offen und menschlich. Ich habe mich wohl gefühlt. Ich wurde über die Struktur und Inhalte gefragt, was meine Tätigkeiten sind, welche ich mag und nicht mag und auch wieviele Bewerbungen ich geschrieben habe und wo ich lieber hin wollen würde. Da machte es Klick bei mir. Genau da will ich hin. Das sagte ich und begründete ich auch. Da bekam ich die Zusage. Die Schule arbeitet mit 3 Krankenhäusern und ich nannte meinen Favoriten. Dort gibt es nur 7 Plätze! Und alle waren schon vergeben. Ich sagte, dass die anderen beiden Krankenhäuser für mich nicht in Frage kämen (Danke, Öffis). Da bekam ich einfach einen 8. Platz. Mir wurde gesagt, dass das Gespräch eines der besten jemals waren! Sie empfahlen mir auch das duale Studium. Mir wurde gesagt, es war toll mir zuzuhören und sie waren begeistert davon, wie differenziert ich bereits Pflegesituationen einschätzen kann. Ich habe solch eine Lobpreisung bekommen, ich bin immer noch ganz perplex und stolz!
Auch mit über 27 Jahren kannst du noch einen Freiwilligendienst machen. Und zwar  einen Bundesfreiwilligendienst - sogar in Teilzeit! 
Jetzt bewerben! 📝

#bundesfreiwilligendienst #freiwilligendienst #paritaet
Die neuen Bundesfreiwilligen des Tierheim Lübeck 🎉💁👭
Ab jetzt halten wir euch was Veranstaltungen, unsere Arbeit mit den Tieren und die Öffentlichkeitsarbeit angeht auf dem Laufenden! 😊
#tierheim#tierheimlübeck#Lübeck#tierschutz#tierschutzlübeck#tiere#tierliebe#bfd#bufdis#bundesfreiwilligendienst
Pflegedokumentation - Gestern bekamen wir einen unruhigen und verwirrten Patienten. Ich habe lange Zeit an seinem Bett verbracht, um ihn zu beruhigen und seine Beine immer wieder ins Bett zu heben. Gegen Abend sollte dann die Pflegedokumentation am PC in unserem System geschrieben werden. Der Examinierte, mit dem ich arbeitete, fragte mich, was ich zu dem Patienten schreiben würde. Er half mir mit ein paar Begrifflichkeiten und lies mich dann zum ersten Mal dokumentieren. Er kontrollierte es und lobte mich für meine gute Arbeit und Ausdrucksweise. 
Heute morgen durfte ich dann bei den 3 Patienten, die ich allein versorgte, die Dokumentation machen. Ich schrieb auf, wie der kognitive Zustand war, was gemacht wurde, was Patienten geäußert haben (Schmerzen, Angst etc.). Ich war richtig stolz, das so gut geschafft zu haben! Morgen darf ich wieder bei "meinen" Patienten dokumentieren.
Pflegedokumentation - Gestern bekamen wir einen unruhigen und verwirrten Patienten. Ich habe lange Zeit an seinem Bett verbracht, um ihn zu beruhigen und seine Beine immer wieder ins Bett zu heben. Gegen Abend sollte dann die Pflegedokumentation am PC in unserem System geschrieben werden. Der Examinierte, mit dem ich arbeitete, fragte mich, was ich zu dem Patienten schreiben würde. Er half mir mit ein paar Begrifflichkeiten und lies mich dann zum ersten Mal dokumentieren. Er kontrollierte es und lobte mich für meine gute Arbeit und Ausdrucksweise. Heute morgen durfte ich dann bei den 3 Patienten, die ich allein versorgte, die Dokumentation machen. Ich schrieb auf, wie der kognitive Zustand war, was gemacht wurde, was Patienten geäußert haben (Schmerzen, Angst etc.). Ich war richtig stolz, das so gut geschafft zu haben! Morgen darf ich wieder bei "meinen" Patienten dokumentieren.
#cozy // Ich werde es mir die Woche schön kuschelig & gemütlich machen, denn ich bin leider völlig ausgeknockt - Fieber, Halsschmerzen & Co. - das ist echt nicht schön & ich vermisse meine Kiddis und die Arbeit schon jetzt ganz doll 🤒 hab‘ es fein & pass auf dich auf ✨🍁
.
.
.
#flatlaylove #krankseinistdoof #blogger_de #bloggerlife #kuschelig #autumn #autumndays #autumnvibes #hotchocolate #marshmallows #behappyaileen #happiness #cozyday #erziehungsberatung #student #bundesfreiwilligendienst
#cozy  // Ich werde es mir die Woche schön kuschelig & gemütlich machen, denn ich bin leider völlig ausgeknockt - Fieber, Halsschmerzen & Co. - das ist echt nicht schön & ich vermisse meine Kiddis und die Arbeit schon jetzt ganz doll 🤒 hab‘ es fein & pass auf dich auf ✨🍁 . . . #flatlaylove  #krankseinistdoof  #blogger_de  #bloggerlife  #kuschelig  #autumn  #autumndays  #autumnvibes  #hotchocolate  #marshmallows  #behappyaileen  #happiness  #cozyday  #erziehungsberatung  #student  #bundesfreiwilligendienst 
+++ das anyway bietet zum 01.12.2017 einen bundesfreiwilligendienst an. die ganze stellenausschreibung unter: http://bit.ly/2yAI2xQ +++ #gay #schwul #lesbisch #queer #bufdi #köln #cgn #bi #trans #bundesfreiwilligendienst #lsbt #volunteer #stelle #jobs
DNR / DNI - Bei uns auf der Palliativstation gibt es viele Patienten, die "DNR/DNI sind". Das bedeutet, dass diese Patienten oder ihre Bevollmächtigten festgesetzt haben, dass sie nicht reanimiert - Do Not Reanimate - und nicht intubiert (künstlich beatmet) - Do Not Intubate - werden sollen. Es gibt auch manche Patienten, die wollen nur eines von beiden nicht, aber das kommt eher selten vor. Übrigens: alle anderen sind reanimationspflichtig! Sollte es mal passieren, dass man also jemanden vorfindet, von dem man nicht weiß ob er DNR/DNI ist: reanimieren! 
Als ich heute durch die Zimmer ging, um Wasserflaschen zu verteilen, hörte ich die eine Schwester, mit der ich heute gearbeitet habe, die andere Schwester rufen. Keine 10 Sekunden später wurde ich schnell herbeigerufen und zeitgleich ging ein Notruf aus dem Zimmer. Ich rannte los und half den Schwestern, eine Patientin, die auf der Toilette ohnmächtig wurde, schnell unter die Arme zu nehmen und aus dem Bad zu tragen. Als wir sie flach aufs Bett legten, öffnete sie plötzlich wieder die Augen, wir mussten also nicht reanimieren. Diese Patientin ist nämlich nicht DNR/DNI. Sonst hätten wir natürlich auch nicht den Notruf abgesetzt. Also war im Endeffekt weniger los, als zuerst vermutet und wir konnten den Notruf wieder abstellen und ich kontrollierte Puls und Blutdruck. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie mein Puls hochschoss im ersten Moment! Dann funktioniert man einfach ohne nachzudenken. Mein erster Notruf auf meiner Station. Zu Notrufen habe ich ja auch schon einmal einen Post gemacht. 
Was sind so eure Erfahrungen mit Notrufen oder DNR/DNI?

P.S. findet ihr nicht auch die Luftblase in der Spritze sieht aus, wie ein Oktopus?
DNR / DNI - Bei uns auf der Palliativstation gibt es viele Patienten, die "DNR/DNI sind". Das bedeutet, dass diese Patienten oder ihre Bevollmächtigten festgesetzt haben, dass sie nicht reanimiert - Do Not Reanimate - und nicht intubiert (künstlich beatmet) - Do Not Intubate - werden sollen. Es gibt auch manche Patienten, die wollen nur eines von beiden nicht, aber das kommt eher selten vor. Übrigens: alle anderen sind reanimationspflichtig! Sollte es mal passieren, dass man also jemanden vorfindet, von dem man nicht weiß ob er DNR/DNI ist: reanimieren! Als ich heute durch die Zimmer ging, um Wasserflaschen zu verteilen, hörte ich die eine Schwester, mit der ich heute gearbeitet habe, die andere Schwester rufen. Keine 10 Sekunden später wurde ich schnell herbeigerufen und zeitgleich ging ein Notruf aus dem Zimmer. Ich rannte los und half den Schwestern, eine Patientin, die auf der Toilette ohnmächtig wurde, schnell unter die Arme zu nehmen und aus dem Bad zu tragen. Als wir sie flach aufs Bett legten, öffnete sie plötzlich wieder die Augen, wir mussten also nicht reanimieren. Diese Patientin ist nämlich nicht DNR/DNI. Sonst hätten wir natürlich auch nicht den Notruf abgesetzt. Also war im Endeffekt weniger los, als zuerst vermutet und wir konnten den Notruf wieder abstellen und ich kontrollierte Puls und Blutdruck. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie mein Puls hochschoss im ersten Moment! Dann funktioniert man einfach ohne nachzudenken. Mein erster Notruf auf meiner Station. Zu Notrufen habe ich ja auch schon einmal einen Post gemacht. Was sind so eure Erfahrungen mit Notrufen oder DNR/DNI? P.S. findet ihr nicht auch die Luftblase in der Spritze sieht aus, wie ein Oktopus?
Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen für unseren Auftritt bei der Job- und Karrieremesse in Singen, die dieses Wochenende stattfindet! Kommen Sie gerne vorbei, wir freuen uns auf Sie! 😊👌#klinikenschmieder #jobmesse #karrieremesse #singenhohentwiel #flyer #bundesfreiwilligendienst #pflege #therapie #jobs #kliniken #kommensievorbei #personal #sozialeberufe #6standorte
Gründe - Warum eigentlich ein Freiwilligendienst? "Früher" war es der Zivildienst, als es die Wehrpflicht noch gab und diese zu "umgehen". Und heute? Sicherlich nicht wegen des Geldes! Meistens hört man die selben Antworten. Weil sie wahr sind! Um etwas Gutes zu tun, der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Auch um etwas zu lernen über sich selber. Man lernt das Berufsleben kennen. Ich wollte vor allem auch in dieses Berufsfeld schnuppern. Ein Freiwilligendienst macht natürlich auch immer einen guten Eindruck im Lebenslauf, er steht für "sozial", "engagiert", "menschlich". Und natürlich auch zur Überbrückung bis zum Wunsch-Ausbildungs- oder Studienplatz. Aber egal, aus welchem Grund man einen Freiwilligendienst beginnt: man wird auf jeden Fall etwas über sich selbst lernen und wachsen! Ob man hinterher in dem Feld bleibt oder den Dienst schrecklich fand - man lernt fürs Leben! 
Warum habt ihr euren Freiwilligendienst gemacht?
Gründe - Warum eigentlich ein Freiwilligendienst? "Früher" war es der Zivildienst, als es die Wehrpflicht noch gab und diese zu "umgehen". Und heute? Sicherlich nicht wegen des Geldes! Meistens hört man die selben Antworten. Weil sie wahr sind! Um etwas Gutes zu tun, der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Auch um etwas zu lernen über sich selber. Man lernt das Berufsleben kennen. Ich wollte vor allem auch in dieses Berufsfeld schnuppern. Ein Freiwilligendienst macht natürlich auch immer einen guten Eindruck im Lebenslauf, er steht für "sozial", "engagiert", "menschlich". Und natürlich auch zur Überbrückung bis zum Wunsch-Ausbildungs- oder Studienplatz. Aber egal, aus welchem Grund man einen Freiwilligendienst beginnt: man wird auf jeden Fall etwas über sich selbst lernen und wachsen! Ob man hinterher in dem Feld bleibt oder den Dienst schrecklich fand - man lernt fürs Leben! Warum habt ihr euren Freiwilligendienst gemacht?
Wann kann man denn schon noch mal Kind sein und mit Knete spielen, als bei uns in #Bundesfreiwilligendienst 😄 unser neuer Bufdi Mattis scheint sich jetzt schon gut eingefunden zu haben. Wer errät, was er da macht? 
#bufdi #mediendingmünster
Wann kann man denn schon noch mal Kind sein und mit Knete spielen, als bei uns in #Bundesfreiwilligendienst  😄 unser neuer Bufdi Mattis scheint sich jetzt schon gut eingefunden zu haben. Wer errät, was er da macht? #bufdi  #mediendingmünster 
Diese Woche stellen wir unsere FSJ-Mädels vor: Auch Franzi und Sabrina werden uns in diesem Schuljahr tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf die großartige Unterstützung und wünschen den beiden viel Spaß bei ihrem FSJ!
#sportjobs #fsjimsport #fsj #freiwilligessozialesjahr #blsv #bayernsport #arbeitimsport #turnverein #sechziger #turnvereinfuerth #bayern #frankensport #sportverein #arbeitmitkindern #sportinderschule #sportAG #kindersport #turnen #fußball #bfd #bundesfreiwilligendienst
Diese Woche stellen wir unsere FSJ-Mädels vor: Auch Franzi und Sabrina werden uns in diesem Schuljahr tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf die großartige Unterstützung und wünschen den beiden viel Spaß bei ihrem FSJ! #sportjobs  #fsjimsport  #fsj  #freiwilligessozialesjahr  #blsv  #bayernsport  #arbeitimsport  #turnverein  #sechziger  #turnvereinfuerth  #bayern  #frankensport  #sportverein  #arbeitmitkindern  #sportinderschule  #sportAG  #kindersport  #turnen  #fußball  #bfd  #bundesfreiwilligendienst 
TK - Letztens durfte ich mal richtig weit ins Labor rein. Ich wurde geschickt, um ein TK - Thrombozytenkonzentrat - zu holen. Das befindet sich in so einem "Blutbeutel" und bedarf ständiger Agitation - also Bewegung. Nachdem ich unterschrieben hatte, nahm ich den Beutel also mit ins Schwesternzimmer und wippte ihn während der Übergabe in meinen Händen bis die Ärztin kam und mir den Beutel abnahm um ihn zu einer Patientin zu bringen. Die Patientin bekam also eine Transfusion. Aufgrund zu weniger Thrombozyten im Blut kann es nach Verletzungen und Operationen zu unstillbaren Blutungen kommen, weshalb der Patientin vor ihrer anstehenden OP die gelbe Flüssigkeit intravenös verabreicht wurde. Ziemlich spannend!
TK - Letztens durfte ich mal richtig weit ins Labor rein. Ich wurde geschickt, um ein TK - Thrombozytenkonzentrat - zu holen. Das befindet sich in so einem "Blutbeutel" und bedarf ständiger Agitation - also Bewegung. Nachdem ich unterschrieben hatte, nahm ich den Beutel also mit ins Schwesternzimmer und wippte ihn während der Übergabe in meinen Händen bis die Ärztin kam und mir den Beutel abnahm um ihn zu einer Patientin zu bringen. Die Patientin bekam also eine Transfusion. Aufgrund zu weniger Thrombozyten im Blut kann es nach Verletzungen und Operationen zu unstillbaren Blutungen kommen, weshalb der Patientin vor ihrer anstehenden OP die gelbe Flüssigkeit intravenös verabreicht wurde. Ziemlich spannend!
Wir begrüßen drei unserer neuen FSJler! Florian, Constantin und André werden den TV Fürth 1860 e.V. in diesem Schuljahr sowohl im Büro, als auch im praktischen/sportlichen Bereich unterstützen! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen allen viel Glück und Spaß!
Wir begrüßen drei unserer neuen FSJler! Florian, Constantin und André werden den TV Fürth 1860 e.V. in diesem Schuljahr sowohl im Büro, als auch im praktischen/sportlichen Bereich unterstützen! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen allen viel Glück und Spaß!
Mundpflege - Sie gehört für uns ganz normal zum Leben dazu, doch viele Patienten auf der Palliativstation können sich selbst nicht mehr die Zähne putzen. Deshalb putzen wir die Zähne für sie. Kennt ihr das, wenn es sich beim Zahnarzt immer komisch anfühlte, am Modell zu zeigen, wie man Zähne putzt? So fühlt es sich für mich bei den Patienten an. Weil man bei sich selbst ja in anderer Position/anderem Winkel ist. 
Wir haben bei uns sogenannte Mundpflege Tabletts auf die gehört: Zahnebürste und Tupfer, Brausepulver und Becher. Das wird mit Wasser aufgeschüttet und Schaumstoffstäbchen werden eingetunkt, um damit den Mund zu säubern. Außerdem haben wir noch eine Art große Wattestäbchen, die wir in Honig tunken und den Patienten auf die Zunge geben, um etwas Geschmack im Mund zu haben und als basale Stimulation. 
Die beschriebenen Tätigkeiten und Möglichkeiten werden natürlich bei jedem Patienten anders eingesetzt, je nachdem was auch möglich und gewünscht ist.
Mundpflege - Sie gehört für uns ganz normal zum Leben dazu, doch viele Patienten auf der Palliativstation können sich selbst nicht mehr die Zähne putzen. Deshalb putzen wir die Zähne für sie. Kennt ihr das, wenn es sich beim Zahnarzt immer komisch anfühlte, am Modell zu zeigen, wie man Zähne putzt? So fühlt es sich für mich bei den Patienten an. Weil man bei sich selbst ja in anderer Position/anderem Winkel ist. Wir haben bei uns sogenannte Mundpflege Tabletts auf die gehört: Zahnebürste und Tupfer, Brausepulver und Becher. Das wird mit Wasser aufgeschüttet und Schaumstoffstäbchen werden eingetunkt, um damit den Mund zu säubern. Außerdem haben wir noch eine Art große Wattestäbchen, die wir in Honig tunken und den Patienten auf die Zunge geben, um etwas Geschmack im Mund zu haben und als basale Stimulation. Die beschriebenen Tätigkeiten und Möglichkeiten werden natürlich bei jedem Patienten anders eingesetzt, je nachdem was auch möglich und gewünscht ist.
Seit heute bin ich offiziell BUFDI 😁 
#bundesfreiwilligendienst #sozialearbeit #sozial #gutestun
Mein Abschiedsgeschenk an die Friedrich-Schiller-Grundschule. 👩‍🎨🎁
#schiller #schillergrundschule #friedrichschiller #blau #blue #schwarz #black #abstractart #artwork #portrait #art #draw #drawing #artist #chrissybleyart #bundesfreiwilligendienst
Und hier unsere neue Seminargruppe 18BFD. Herzlich willkommen, auf ein tolles Jahr mit vielen neuen Erfahrungen!👌 #bfd #bundesfreiwilligendienst #seminar #sozialesjahr #sozialearbeit #job #jugend #youth #nachderschule #freiwillig #ichbinfreiwillighier #voluntary #internationalerbund #team #gruppe #cool #neuerversuch ;)
Pumpkin Spice Latte. I have wanted to try PSL (with soy milk) for three years now and today was finally the day, it was really delicious although I usually don't drink coffee. Right after the seminar I went to meet some friends (the ones from the cancelled meetings) and now I am finally on my way back home.
As you know I was really nervous about the seminar and at the beginning my doubts seemed to be right but altogether it was quite a good time. I got to know some really nice people, the team leaders were great, eating went surprisingly well, I could sleep and I even had fun...I was kind of happy which is totally new to me. But I am also glad to be at home again soon.

DE: Nach über drei Jahren habe ich es endlich geschafft einen PSL (mit Sojamilch) zu trinken. Gleich nach dem Seminar bin ich noch nach Freiburg gefahren um mich mit den Freunden zu treffen mit denen schon so einige Verabredungen geplatzt sind. Jetzt sitze ich gerade endlich im Zug nach Hause. 
Wie ihr wisst hatte ich große Angst vor dem Seminar und anfangs haben sich meine Sorgen auch bewahrheitet, da ich mich so schwer tue neue Kontakte zu knüpfen. Aber jetzt so im Nachhinein würde ich sagen, dass es ein gutes Seminar war. Die Leute waren super nett, mit manchen würde ich sogar schon von Freundschaft sprechen. Das Essen lief überraschend gut, ich habe zwar zu wenig, aber gut geschlafen, die Seminarinhalte waren interessant und ich konnte von Herzen lachen, was wirklich ein großer Fortschritt ist. Trotz diesen positiven Nachrichten freue ich mich auf Zuhause!!! #psl #starbucks #notsponsored #pumpkinspicelatte #soymilk #Date #friends #Meeting #recoverywin #goals #finally #delicious #Seminar #fsj #bfd #bundesfreiwilligendienst #caritas #team #gruppe #jugendhaus #stbarbara #Überwindung #meilenstein #fighting #insecurities #exhausted #balance #recovery
Pumpkin Spice Latte. I have wanted to try PSL (with soy milk) for three years now and today was finally the day, it was really delicious although I usually don't drink coffee. Right after the seminar I went to meet some friends (the ones from the cancelled meetings) and now I am finally on my way back home. As you know I was really nervous about the seminar and at the beginning my doubts seemed to be right but altogether it was quite a good time. I got to know some really nice people, the team leaders were great, eating went surprisingly well, I could sleep and I even had fun...I was kind of happy which is totally new to me. But I am also glad to be at home again soon. DE: Nach über drei Jahren habe ich es endlich geschafft einen PSL (mit Sojamilch) zu trinken. Gleich nach dem Seminar bin ich noch nach Freiburg gefahren um mich mit den Freunden zu treffen mit denen schon so einige Verabredungen geplatzt sind. Jetzt sitze ich gerade endlich im Zug nach Hause. Wie ihr wisst hatte ich große Angst vor dem Seminar und anfangs haben sich meine Sorgen auch bewahrheitet, da ich mich so schwer tue neue Kontakte zu knüpfen. Aber jetzt so im Nachhinein würde ich sagen, dass es ein gutes Seminar war. Die Leute waren super nett, mit manchen würde ich sogar schon von Freundschaft sprechen. Das Essen lief überraschend gut, ich habe zwar zu wenig, aber gut geschlafen, die Seminarinhalte waren interessant und ich konnte von Herzen lachen, was wirklich ein großer Fortschritt ist. Trotz diesen positiven Nachrichten freue ich mich auf Zuhause!!! #psl  #starbucks  #notsponsored  #pumpkinspicelatte  #soymilk  #Date  #friends  #Meeting  #recoverywin  #goals  #finally  #delicious  #Seminar  #fsj  #bfd  #bundesfreiwilligendienst  #caritas  #team  #gruppe  #jugendhaus  #stbarbara  #Überwindung  #meilenstein  #fighting  #insecurities  #exhausted  #balance  #recovery 
Seit ein paar Wochen bin ich mit meinem Bundesfreiwilligendienst fertig, in dieser Zeit durfte ich viele sehr interessante Menschen kennenlernen und porträtieren, sie sind mir sehr ans Herz gewachsen, was den Abschied nicht gerade leicht gemacht hat❤️. #werdebufdi #portrait #drawing #people #art #artwork #illustration #designstudent #bundesfreiwilligendienst #caritas
/ˌanəˈnimədē/
/ˌanəˈnimədē/
Wer bestimmt, was für mich gut ist? Auch morgen wieder wird eine neue Gruppe (Seminargruppe 18) eine Talkshow zum Thema Inklusion als Menschenrecht erarbeiten, durchführen und reflektieren. Wir sind gespannt! #bundesfreiwilligendienst #seminar #inklusion #inklusionscoach #gesellschaft #bildung #menschenrechte #behinderung #teilhabe #selbstbestimmung #schule #rollenspiel #talkshow #diskussion
Die Handy Reinigungs-Pads sind heute eingetroffen. Damit wird das Display garantiert sauber! Und Du? Bist du auch dabei?#handypad #displayreinigung #giveaway #fsj #freiwilligessozialesjahr #bundesfreiwilligendienst #diejohanniter #ausliebezumleben
#bergfest // Der dritte Seminartag ist nun auch schon geschafft & weil ich so früh Schluss hatte, bin ich spontan nach Hause gefahren 🚙 vor allem meine #privatsphäre habe ich bereits schmerzlich vermisst 🙄 jetzt gibt es gleich erst mal einen Kaffee & dann wird noch ein wenig gelernt, bis der #herzensmann auch nach Hause kommt 📚☕️
.
.
.
#bildungsseminar #seminar #bfd #bundesfreiwilligendienst #erziehungsberatung #student #homesick #blogger_de #modemädchen #readhead #kupferkopf #behappyaileen #happygirl #fashionista #fashionblogger #odernichtoderdoch #vansoldskool #vansgirl #autumn #autumnvibes
#bergfest  // Der dritte Seminartag ist nun auch schon geschafft & weil ich so früh Schluss hatte, bin ich spontan nach Hause gefahren 🚙 vor allem meine #privatsphäre  habe ich bereits schmerzlich vermisst 🙄 jetzt gibt es gleich erst mal einen Kaffee & dann wird noch ein wenig gelernt, bis der #herzensmann  auch nach Hause kommt 📚☕️ . . . #bildungsseminar  #seminar  #bfd  #bundesfreiwilligendienst  #erziehungsberatung  #student  #homesick  #blogger_de  #modemädchen  #readhead  #kupferkopf  #behappyaileen  #happygirl  #fashionista  #fashionblogger  #odernichtoderdoch  #vansoldskool  #vansgirl  #autumn  #autumnvibes 
Gruppe 7 war vergangene Woche in Saarbrücken unterwegs. 
Hier seht ihr einen Teil der Gruppe bei der Rollstuhl-Selbsterfahrung. ♿

#fsj #freiwilligessozialesjahr  #freiwilligendienste #bfd #bundesfreiwilligendienst #freiwilligwertvoll #saarland #rheinlandpfalz #saarbrücken #rollstuhl #selbsterfahrung #handicap
Krank - Als ich heute morgen auf Station kam, wurde ich nach einem Gespräch mit einer Schwester gleich wieder nach Hause/ zum Arzt geschickt, weil ich so schlecht aussah. Der Arzt schrieb mich auch direkt die ganze Woche krank, weil ich was ausbrüte. Ich fühle mich total schlapp und kraftlos und auch wenn ich mich freue, jetzt einfach nur im Bett liegen zu können und mich auszuruhen, bin ich trotzdem auch traurig, nun erst in einer Woche wieder auf Station zu sein und meiner Arbeit nachzugehen.
Aber krank ist krank. Ich werde nun mal ein paar Lebkuchen essen (ja, ich liebe Lebkuchen im September), Tee trinken, Baden und schlafen! 
Die nächste Woche wird es dann wohl etwas ruhiger hier sein.
Krank - Als ich heute morgen auf Station kam, wurde ich nach einem Gespräch mit einer Schwester gleich wieder nach Hause/ zum Arzt geschickt, weil ich so schlecht aussah. Der Arzt schrieb mich auch direkt die ganze Woche krank, weil ich was ausbrüte. Ich fühle mich total schlapp und kraftlos und auch wenn ich mich freue, jetzt einfach nur im Bett liegen zu können und mich auszuruhen, bin ich trotzdem auch traurig, nun erst in einer Woche wieder auf Station zu sein und meiner Arbeit nachzugehen. Aber krank ist krank. Ich werde nun mal ein paar Lebkuchen essen (ja, ich liebe Lebkuchen im September), Tee trinken, Baden und schlafen! Die nächste Woche wird es dann wohl etwas ruhiger hier sein.
Tiere haben etwas, das einigen Menschen fehlt...Treue, Dankbarkeit und Charakter....
#Cat #Katze #Tierheim #Dornbusch #animals #animalsheltercat #animalshelter #treue #dankbarkeit #charakter #animallover #happy #bundesfreiwilligendienst #bufdi #Amadeus
"Wer einen Menschen rettet, rettet die Welt." -Talmud

Mein Bundesfreiwilligendienst besteht hauptsächlich daraus, die Patienten bei uns auf Station zu #pflegen, sie zu waschen, ihnen bei kleineren und größeren Dingen zu helfen, sei es auch nur der Gang zur Toilette oder die Sachen zu packen weil der Patient entlassen wird.☺️ Ebenso nehme ich den Schwestern einige Aufgaben ab & helfe Ihnen, wie zum Beispiel #blutzucker messen, #blutdruck messen, Werte in die Kurven der Patienten eintragen und noch viele weitere Dinge. 
Das Wichtigste an der ganzen Sache für mich ist, dass ich die Patienten glücklich mache & ihnen auch mal ein lächeln ins Gesicht zaubere & ihnen den Tag damit ein bisschen rette, obwohl es ihnen doch sehr schlecht geht.🙈😊👼🏼❤️
#retterherz #pflegeherz #bundesfreiwilligendienst #krankenhaus #retten #pflegen #arbeit #inneremedizin #station7 #pflegehelferin #schutzengel @retterherzen @pflegeherz
"Wer einen Menschen rettet, rettet die Welt." -Talmud Mein Bundesfreiwilligendienst besteht hauptsächlich daraus, die Patienten bei uns auf Station zu #pflegen , sie zu waschen, ihnen bei kleineren und größeren Dingen zu helfen, sei es auch nur der Gang zur Toilette oder die Sachen zu packen weil der Patient entlassen wird.☺️ Ebenso nehme ich den Schwestern einige Aufgaben ab & helfe Ihnen, wie zum Beispiel #blutzucker  messen, #blutdruck  messen, Werte in die Kurven der Patienten eintragen und noch viele weitere Dinge. Das Wichtigste an der ganzen Sache für mich ist, dass ich die Patienten glücklich mache & ihnen auch mal ein lächeln ins Gesicht zaubere & ihnen den Tag damit ein bisschen rette, obwohl es ihnen doch sehr schlecht geht.🙈😊👼🏼❤️ #retterherz  #pflegeherz  #bundesfreiwilligendienst  #krankenhaus  #retten  #pflegen  #arbeit  #inneremedizin  #station7  #pflegehelferin  #schutzengel  @retterherzen @pflegeherz